Auch hier gilt: Wer will, der findet – wer nicht will, beginnt nicht mal zu suchen.

Wir stellen hier ein paar Hilfen bereit, die dich beim Lernen unterstützen können, doch ist klar: Jede und jeder lernt anders, was dem einen was bringt, stört andere eher beim Arbeiten. Darum: Nimm was du brauchst!

Quizlet

Zum Wörterlernen ist quizlet eine gute Wahl. Kannst du am PC machen oder per App auf deinem Zeitfresserchen. Die üblichen Wörterlisten unserer Lehrmittel (envol, dis donc! oder English Plus) sind schon vorhanden. Wenn du keinen eigenen Zugang erstellen willst, stellt dein Lehrer vielleicht ein allgemeines Konto zur Verfügung. Infos bei B. Kägi.

card2brain

card2brain ist vor allem für visuelles Lernen cool: Hier können Begriffe und Bilder verknüpft werden, was „Kärtchenlernen“ gleich ansprechender macht. Auch hier gibt es interne und externe fix-fertige Übungsserien zu verschiedenen Themen.

GeoGebra – interaktive Geometrie

Mit GeoGebra kannst du am Bildschirm konstruieren „wie mit Bleistift, Lineal und Zirkel“. Erstellte Konstruktionen sind aber nachträglich veränderbar und Eigenschaften der Elemente können überprüft werden.

Das Programm kann kostenlos heruntergeladen und installiert werden oder wird direkt im Browser ausgeführt.

Mathe-Lehrmittel

Im Themenbuch und im Arbeitsheft triffst du immer wieder die PC-Symbole an, welche dich auf Online-Übungsmaterial hinweisen. (mal mehr mal weniger brauchbar…)

Hier findest du die Einstiegspunkte zu deinem Buch. (alle Niveaus)

Trainieren mit Excel

Ich habe mit Excel etwas herumgespielt und gemerkt: Auch damit lassen sich Trainingsmöglichkeiten schaffen. Hier zwei möglichkeiten, du kannst diese Dateien natürlich auch anpassen und eigene Listen eingeben…

Achtung: Damit die Misch-Automatik funktioniert, muss du der Datei gewisse Rechte zugestehen, die standardmässig oft geblockt werden.