Wiederaufnahme Unterricht mit Herden-Präsenz

Die Sek Zell begrüsst den Entscheid des Bundesrates, dass der Präsenzunterricht ab dem 11. Mai unter gewissen Bedingungen an der obligatorischen Schule wieder möglich ist. In Rikon wird also der "normale" Unterricht nach den Frühlingsferien wieder aufgenommen.

Als präventive Massnahme zur Eindämmung des Coronavirus wurden die Eingangsbereiche der Schulhäuser Engelburg und Berg mit antiviralen Bodenmatten belegt. (nichtflüchtiges, resilientes Desinfektionsmittel, gesundheitlich unbedenklich)

Die Wege der Jugendlichen zu ihren Klassenzimmern werden vorgeschrieben. Im Bild: Wege der Klassen 2BC und 2Aa. (Die 2Ab erreicht das Zimmer vom Bühneneingang her, im Schulhaus Berg gelten für die dortigen Klassen entsprechende Vorgaben)

Der Pausenkiosk wird gestaffelt angesteuert, gemäss Anweisung der Pausenaufsicht.

Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, sich präzise an diese Einschränkungen zu halten. Auf Niesen stehen zwei Hausordnungen und in den WCs werden Händewasch-Kontrollsensoren installiert.

Auch für den Lehrkörper gelten neue Regeln: Da die Küche im Lehrerzimmer schon unter normalen Umständen zu eng ist, wurde der Zugang zur Kaffeemaschine nun nach einem Ticketsystem geregelt. Grundlage bildet hier das Ancienitätsprinzip.

Zurück