Kein Leichtathletik-Sporttag im Herbst?! — Was der Klimawandel nicht alles auslöst...
Keine Sorge, die Anhänger von Ego-Sportanlässen kommen im Frühsommer schon noch auf ihre Rechnung, jetzt war mal was anderes angesagt. 20 gemischte Gruppen kämpften in völlig neuen Disziplinen gemeinsam um Ruhm und Ehre.

Es galt Wasser im Schwamm und Tennisbälle per Rollbrett zu transportieren, den Rugbyball zu bewegen, ein oberfieses Röhren-Gerät mit Ball drauf zu beherrschen, einen Hindernisparcours als verkettete Gruppe zu überwinden, geworfene Smarties mit dem Mund zu fangen und vieles mehr. Die neu gebildeten Gruppen wuchsen mit ihren Aufgaben und die Einsicht, dass es neben Häuptlingen auch Indianer braucht, setzte sich schnell durch.

Eine Diashow überbrückte zum Leidwesen sämtlicher Mädchen die kurze Wartezeit bis zur Rangverkündigung. («Nei Siii! Lösched Si das Bild, ich geseh so s....... uus da druf!»)

Als Gesamtsieger setzte sich die Gruppe. Die Mitglieder dürfen im Skills-Park weitertrainieren, der Eintritt ist die Siegerprämie.

Zurück