Begegnungsabend 2017

Bei schönstem Wetter fand in der zweitletzten Schulwoche der Begegnungsabend der Sek Zell statt. Alle Projektarbeiten der Drittklässler konnten wohlwollend oder kritisch begutachtet werden. Besucher wurden von den Ausstellern umworben in der Hoffnung auf Publikumsstimmen.

Nach einer Wurst vom Grill ging in der Engelburghalle das Schultheater los: Eine Band-Story mit Emotionen, Verrat und einem Happy-End. Gleich anschliessend sorgte dann die „echte” Schulband für Stimmung und gab ein paar Stücke zum besten.

Weiterlesen …

KTF Sporttag 2017

Juhui - kein Triathlon dieses Jahr! - Was heisst eigentlich "KTF"?

Freud und Doppelfreud über den Ersatz des Triathlon beschäftigten die Jugendlichen nicht nur in den Sportlektionen, wo die Barrenturn-Saison verlängert wurde. Doch der Tag kam, war schön und wahnsinnig heiss!

 

Weiterlesen …

Wintersportlager Erzegg 2017

Das zweite Mal auf der Melchsee-Frutt — wie wird das sein?
Die Erwartungen waren hoch:

  • Bitte besseres Wetter als letztes Mal
  • Weckservice NICHT durch Leiter K aus Z
  • KEINE braunen Crêpes zum Zmittag
  • WLAN-Zugang fürs Volk
  • Hot-Pot wieder einheizen
  • Amerika den Indianern
  • usw...

Ob die Zentralschweiz unseren Ansprüchen wohl genügte?

Weiterlesen …

Neujahrsapéro 2017

So wird man an der Sek Zell im neuen Jahr Willkommen geheissen! Das Schülerparlament hat schon länger heimlich daran geplant, für die meisten Schüler war es dann aber doch eine Überraschung.

Am Dienstag nach den Ferien war die Freude gross, nicht in die bittere Kälte geschubst zu werden, sondern in der Engelburghalle gemütlich aufs neue Jahr anstossen zu dürfen. (Alkoholfrei — versteht sich)

Die Chips mundeten ebenfalls und wer sich traute, von den knallbunten Kuchen zu kosten, wurde nicht vergiftet, obwohl diesbezügliche Bedenken geäussert wurden...

 

Schulsilvester 2016

Venezianischer Maskenball - das Motto für unser Hausfest vor den Weihnachstferien. Wer da wohl drauf gekommen ist? Etliche hätten wohl gerne einen Rückkommensantrag gestellt, vor allem nachdem offensichtlich wurde, welchen Aufwand − und welchen Dreck − die eigenhändige Produktion von Gipsmasken mit sich brachte.

Vorteile sollen aber nicht verschwiegen werden: Lehrer X aus U hatte immerhin 15 Minuten Ruhe vor Schülerin Y aus R, als diese mit einer halbfesten Gipsmaske auf dem Gesicht still am Boden liegen musste. Himmlisch ...

Weiterlesen …